+43 3134 52402 office@rasenroboter.guru

Rasenqualität

Durch dauerndes Mulchen, wird der Rasen schöner

Rasenroboter Rasenqualität

Warum wird der Rasen beim Einsatz mit einem Rasenroboter schöner und gesünder?

Dies ist relativ einfach erklärt. Da der Rasenroboter den Rasen permanent pflegt und nur wenige Millimeter abschneidet, kommt es ähnlich einer Rasenkur gleich. Die Qualitätssteigerung wäre auch mit einem vernünftigen Rasenmäher / Rasentraktor / Rider möglich. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass der normale Gartenbesitzer nur alle 2-3 Wochen den Rasen mäht. Damit man die lange Frequenz der Mäheinsätze halten kann, wird so tief wie möglich gemäht. Das wiederum schwächt den Rasen und lässt ihn ins besonders in Sommermonaten austrocknen. Ein weiteres Problem sind stumpfe Messer.

Ein besonderer Trend sind Mulchmäher. Der Kunde erwirbt einen Mäher mit der Mulchfunktion und meint dadurch kein Schnittgut sammeln zu müssen. Ein Punkt der auch stimmt, allerdings wäre hier der Grundsatz, dass innerhalb von 10 Tagen, mindesten dreimal (!) gemäht werden sollte. Mulchmäher werden bei durchschnittlichen Gartenbesitzern allerdings wie normale Mäher nur alle paar Wochen verwendet. Dies bedeutet, dass der lange Grasschnitt liegen bleibt.

  • Zu kurz gemäht
  • Schwächt den Rasen
  • Zu langes Schnittgut bleibt liegen und nimmt dem Rasen Licht und verfilzt die Grasnarbe.

Entgegen der Meinung man müsse beim Einsatz eines Rasenroboters vertikutieren, kann entkräftet werden. Der Rasenroboter hinterlässt ein nur wenige Millimeter großes Schnittgut, welches leicht in den Boden fällt und als Dünger und natürlicher Befeuchter dient.

Kontaktieren Sie uns

Tel.: +43 (0) 3134 52402

Murbergstrasse 22
AT - 8072 Fernitz bei Graz
office@rasenroboter.guru